header left      header right

Wer sein Kind liebt ... Franziska Klinkigt

Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf FaceBook

Wer sein Kind liebt ...
border right
border right
border bottom
im: tologo verlag
Seiten: 96
erschienen: 2015
ISBN: 978-3-937797-37-3
Preis: 8,90 EUR
warenkorb

Rezensionen

Anke Caspar-Jürgens (OYA 37)

Die Kultur der Unterdrückung verlassen

Franziska Klinkigt nimmt es mit geläufigen Redensarten wie auch mit den Beziehungen zwischen uns Menschen genau. Als Psychologin und Mutter von zwei Kindern hat dies bei ihr zur Folge, dass sie sich mit tief verankerten Glaubenssätzen – mehr

zum Buch

marker Übersicht
marker Autor
marker Inhalt
marker Rezensionen
marker Ansichten
topbox

Presse

marker Rezensionsexemplar
topbox

Wir liefern Ihre Bücher innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Auch als E-Book für 7,99 EUR:   Amazon Kindle  Apple  Kobo  Thalia  Hugendubel

Mehr zu: Erziehungs- & Schulkritik, Bildungsfreiheit, edition unerzogen

vorschaubild
border right
border right
border bottom

Zeit für Kinder

Theorie und Praxis von Kinderfeindlichkeit, Kinderfreundlichkeit und Kinderschutz

erschienen im tologo verlag

von: Ekkehard von Braunmühl

Dieses Buch wendet sich an alle Menschen, die aus irgendeinem Grunde an Kinderfreundlichkeit interessiert sind. In diesem Buch wird - mit zahlreichen praktischen Beispielen und gründlichen theoretischen Erörterungen - gezeigt, was Kinderfeindlichkeit wirklich ist und worauf es ankommt, wenn Kinderfreundlichkeit gefördert werden soll.

marker Details
vorschaubild
border right
border right
border bottom

Geht es ohne Erziehung?

Versuch einer Verständigung

erschienen im tologo verlag

von: Eberhard Schulz

"Geht es ohne Erziehung?" plädiert für einen Umgang mit Kindern, der nicht von der Ausrichtung auf von Erwachsenen gesetzte Erziehungsziele her gestaltet wird, sondern auf Grundlage eine Verständnisses vom Kind als gleichwertiger Mitmensch und als Träger von Menschenrechten.

marker Details