header left      header right

Die Schule Walther Borgius

Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf FaceBook

Die Schule
border right
border right
border bottom
im: tologo verlag
Seiten: 264
erschienen: 2009
ISBN: 978-3-9810444-8-5
Preis: 14,90 EUR
warenkorb

Rezensionen

Benjamin Kiesewetter (KinderRächtsZeitung Regenbogen)

Die Schule als Herrschaftsmittel des Staates - Buchrezension über Walther Borgius

Walther Borgius machte in seinem Buch schon im Jahre 1930 mit der oft gehörten Aussage kurzen Prozeß, die Schule sei im Sinne der jungen Menschen erfunden worden, um sie z.B. vor Kinderarbeit zu schützen und ihnen das Aneignen sinnvollen Wissens und brauchbarer Fähigkeiten zu ermöglichen. mehr

liberty.li, 10.10.2009

Walther Borgius: Die Schule - Ein Frevel an der Jugend

In seiner Schrift von 1930, "Die Schule - Ein Frevel an der Jugend", analysierte Walther Borgius die Geschichte der Schule als Institution des Staates. Er zeigte die Anfänge des Schulwesens auf und machte dabei überzeugend klar, dass Schule immer nur als Herrschaftsmittel des Staates existierte und existiert. Die Schule ist, so Borgius, "ein ausgezeichnetes Mittel, die Bevölkerung des beherrschten Territoriums von klein auf zu bequemen Untertanen überhaupt zu drillen. Was ihnen da gelehrt und beigebracht wurde, war verhältnismässig gleichgültig. Die Hauptsache war, dass sie, von Kindesbeinen an, an widerspruchslosen Gehorsam, geduldiges Stillehalten und Autoritätsglauben gewöhnt wurden. Stillesitzen, Maulhalten, aufs Wort gehorchen und blind glauben, was der Erwachsene, geschweige nun gar der Vertreter des Staates, sagt und lehrt, - das sind die unschätzbaren Errungenschaften, welche der vieljährige Schulbesuch der Kinder vom Erwachen ersten Denkens bis zur eigenen Erwerbsfähigkeit dem Staate einträgt." (S. 29) mehr

zum Buch

marker Übersicht
marker Inhalt
marker Rezensionen
marker Ansichten
topbox

Presse

marker Rezensionsexemplar
topbox

Wir liefern Ihre Bücher innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Auch als E-Book für 3,99 EUR:   Amazon Kindle  Apple  Kobo  Thalia  Hugendubel

Mehr zu: Bildungsfreiheit, Erziehungs- & Schulkritik, E-Books

vorschaubild
border right
border right
border bottom

Bildung zu Hause

Eine sinnvolle Alternative

erschienen im tologo verlag

von: Alan Thomas

Dieses neue Buch ist das Ergebnis einer Untersuchung, die Alan Thomas durchführte, um Einblicke in die Aspekte des Lehrens und Lernens zu Hause zu erlangen. Engl. Originaltitel: Educating Children at Home

marker Details
vorschaubild
border right
border right
border bottom

Geht es ohne Erziehung?

Versuch einer Verständigung

erschienen im tologo verlag

von: Eberhard Schulz

"Geht es ohne Erziehung?" plädiert für einen Umgang mit Kindern, der nicht von der Ausrichtung auf von Erwachsenen gesetzte Erziehungsziele her gestaltet wird, sondern auf Grundlage eine Verständnisses vom Kind als gleichwertiger Mitmensch und als Träger von Menschenrechten.

marker Details